Suche
Suche Menü

Chronik der Tischtennis-Abteilung

Die Tischtennis-Abteilung der Kaltenkirchener Turnerschaft wurde Anfang 1947 gegründet. Trainiert wurde damals nicht in einer Sporthalle, sondern auf einer Diele. Trotz der nicht optimalen Trainingsbedingungen wuchs die Abteilung innerhalb von acht Wochen nach der Gründung auf 40 Mitglieder an.
Der erste Wettkampf wurde am 29. März 1947 gegen Bad Bramstedt bestritten und gewonnen!

Die ersten Tischtennisspieler der Kaltenkirchener Turnerschaft, die an Landesmeisterschaften teilnahmen, waren Ulla Paulsen und Heinz Pohlmann. Übrigens: Die Tischtenniskünste von Heinz Pohlmann kann man auch heute noch bewundern, denn er trainiert weiterhin regelmäßig.

Inzwischen hat sich im Tischtennissport grundlegendes im Regelwerk geändert. Gezählt wird nur noch bis 11, nicht mehr bis 21. Außerdem wird nicht mehr mit dem 38 mm-Ball gespielt, sondern mit einem 40 mm-Ball. Man verspricht sich davon längere und langsamere Ballwechsel, um den Sport für die Zuschauer attraktiver zu gestalten.