Suche
Suche Menü

Happy Birthday beim Tischtennis oder Ein langer Abend in Westerrade

Um kurz nach Mitternacht war es amtlich: Geburtstagskind Oliver nahm auf der Bank die ersten Gratulationen entgegen und konnte sich gleichzeitig selbst beglückwünschen.
Denn André und Peet hatten gerade das Abschlussdoppel mit 3:2 gewonnen und damit den 9:7-Auswärtserfolg gegen Westerrade unter Dach und Fach gebracht.
Die Doppel waren dabei einmal mehr die halbe Miete, denn alle vier gingen an die Kaltenkirchener Tischtennis-Herren.

So begann das Spiel recht vielversprechend mit 3:0. Westerrade konterte jedoch umgehend mit drei Einzelsiegen, die jeweils über die volle Distanz von fünf Sätzen gingen. Oliver und Michael unterlagen mit zwei Punkten Differenz, bei André war es etwas deutlicher.

Anschließend gewann Peet sein Spiel und erneut schlug Westerrade zurück. Ruben unterlag nach guter Leistung – natürlich im fünften Satz und mit zwei Bällen Unterschied (-12). Jens drehte dafür den Spieß um und siegte in fünf Sätzen ohne Verlängerung.
Somit stand es nach dem ersten Durchgang 5:4 für die KT-Herren, es blieb jedoch weiter spannend.

Im oberen Paarkreuz folgte danach eine Punkteteilung. André verlor knapp in vier Sätzen, Oliver verbuchte dafür einen 3:0-Erfolg.
Das setzte sich in der Mitte fort, nur ungleich spannender. Peet entschied sein Einzel im fünften Satz für sich, während Michael ein zweites Mal unglücklich als Verlierer vom Tisch ging. Auch dieses Mal hieß es am Ende 2:3 und 10:12 gegen ihn.

Im unteren Paarkreuz konnte Jens nicht punkten, dafür aber Ruben, der mit einem überzeugenden 3:1 den Matchball für das Schlussdoppel der 4. Herren auflegte.
Anfangs sah es dabei nach einer sicheren Angelegenheit aus, schnell lagen André/Peet 2:0 in Führung. Doch Westerrade kam noch einmal zurück, unterlag am Ende aber deutlich im fünften Satz.

Damit war auch schon der Freitag angebrochen. In der halleneigenen Cafeteria fand dieser erfolgreiche Tischtennis-Abend dann seinen gemütlichen Ausklang.

Wie außerordentlich wichtig dieser Sieg war, beweist ein Blick auf die Ergebnisse des Spieltags. SV Hagen, Mitkonkurrent um den Klassenerhalt, gewinnt ein weiteres Punktspiel kampflos. Dieses Mal schenkt Post SV Oldesloe die Punkte her.

Zwei Hagener Siege in der Rückrunde und diese beide ohne einen einzigen Ball gespielt zu haben, das ist im Abstiegskampf schon ein echter Glücksfall.
Aber was hilft es – die Kaltenkirchener Mannen müssen einfach weiter Punkte sammeln, auch wenn an den kommenden drei Freitagen noch schwere Spiele gegen den Tabellenersten, -zweiten und -dritten warten…

2 Aufrufe.