Suche
Suche Menü

Spielerin der 2. Damen auf Abwegen

Wie vielleicht einigen schon aufgefallen ist, habe ich (Miriam) in den letzten Wochen kein einziges Spiel mehr in meiner Mannschaft, der 2.Damen, bestritten.
Dies hat auch einen einfachen Grund: Ich bin derzeit für ein halbes Jahr in Peru! Dort arbeitete ich im Moment als Freiwillige in einem Waisenhaus in einer Stadt ganz im Norden Perus.

Vor meinem Abflug habe ich überlegt, was ich den Kindern Neues oder Spannendes mitbringen könnte, es sollte nicht einfach nur Haribo oder Milkaschokolade sein. Da Tischtennis schon seit Jahren meine Leidenschaft ist, kam ich auf die Idee einfach ein paar Schläger, Bälle und ein Netz mitzunehmen (Danke an Ina dafür!!).

Wie sich herausgestellt hat, können hier auch viele mit dem Begriff Tischtennis (oder auf spanisch ping-pong) kaum etwas anfangen. Die erste Frage lautet dabei meistens: „Oh du meinst Tennis?!“. Woraufhin ich immer erst einmal erklären muss, dass es zwar so ähnlich ist, aber man definitiv noch einen Tisch dafür braucht 😀

Gesagt, getan folgten am Montag- und am Mittwochnachmittag meine ersten beiden Tischtennisstunden in Peru! Als Tisch musste ein vorhandener Picknicktisch umfunktioniert werden. Not macht erfinderisch ;).
In der ersten Stunde kamen 4 Kinder, in der zweiten sogar schon 8! Alle waren sehr neugierig und das eine oder andere Mädchen hat sogar Talent gezeigt 😉

Mal gucken, wie es so weiter läuft, aber ich werde auf jeden Fall jetzt zweimal die Woche nachmittags Tischtennis anbieten!
Anbei noch ein paar Fotos 😀

Liebe, und sehr heiße sonnige Grüße aus Peru!

Tischtennis in Peru

Noch keine Aufrufe.