Suche
Suche Menü

2. Herren: Letztes Spiel der Hinrunde gegen Quickborn

Am 4. Advent spielte die 2. Herren zu Hause gegen Quickborn.
Wir dieses Mal eigentlich wie immer – wieder mit Ersatz. Bent fiel kurzfristig erkältet aus, Christian sprang wieder spontan ein.
Diesmal dafür auch wieder mit Thomas am Start.

Es fing okay an. Das Doppel 1, Fränk/Thomas besiegte deutlich Oksman/Brinkmann mit 3:0. Darius/Christian hatten gegen Lentfer/Plettenberg wenig zu melden und gingen mit 0:3 unter. Cisco/Matschi spielten ganz ordentlich gegen Guckel/Dellith 3:1.

Oben dann hatten es Thomas und Darius im Einzel sehr schwer. Beide Spiele gingen mit 0:3 an die Gegner.
In der Mitte musste Fränk den gut aufgelegten Guckel gratulieren, dessen lange Noppe an diesem Tag nur schwer zu bezwingen war.
Auch Cisco musste gegen einen Abwehrspieler ran. Er besiegte Oksman mit 3:0.

Unten spielte Matschi gegen Quickborns Neuzugang Brinkmann. Nach einem deutlichen ersten Satz mit 11:1 wurden die nächsten Sätze dann knapper. Aber trotzdem letztendlich ein verdienter 3:1 Sieg.
Christian musste parallel Dellith nach 0:3 Sätzen gratulieren.
Halbzeitstand: 4:5

Oben hatte es Thomas erneut schwer gegen den sehr guten Lentfer und verlor hoch 0:3.
Darius verlor gegen Plettenberg 1:3. Mit etwas Glück wäre hier etwas drin gewesen.
Oje, nun 4:7

In der Mitte verkürzte Fränk mit einem schönen 3:1 gegen Oksman.
Cisco verlor gegen den starken noppigen Guckel im fünften Satz leider sehr knapp.
Spielstand: 5:8

Matschi hatte einen sehr guten Tag. Nach einer Woche ohne Training und einem sehr erholsamen Lanzaroteurlaub besiegte er Dellith ziemlich deutlich mit 3:0.
Auch Ersatzmann Christian kämpfte sehr tapfer. Im fünften Satz drehte er nach 5:10 noch das Spiel gegen Brinkmann und siegte mit 13:11.
Sensationelle Ballwechsel von beiden Seiten – sehr mutig bei den Spielstand. Klasse, Christian!
Spielstand: 7:8

Das Enddoppel durfte also wieder mal entscheiden. Immer diese Krimis; kaum auszuhalten.
Fränk/Thomas hatten es nun mit Lentfer/Plettenberg zu tun. Sie legten schön vor. Die ersten beiden Sätze konnten mit 11:9 und 11:6 gewonnen werden. Die nächsten beiden gingen dann knapp mit 9:11 und 8:11 an die Gegner.
Nach mehrfach abgewehrten Matchbällen hatten die Quickborner leider diesmal mehr Glück und gewannen im fünften Satz 16:14.
Endstand leider 7:9 – verflixt.

Die Hinrunde ist nun zu Ende und unser nächster Gegner in der Rückrunde ist wieder Quickborn. Dort sollte dann das Ergebnis wieder korrigiert werden.

Fröhliche Weihnachten an Euch alle und ein gesundes Neues Jahr.

Matschi

2 Aufrufe.