Suche
Suche Menü

Wer ist der Schreiber der 6. Herren?

Auch wir aus der 6. Herren freuen uns über die Berichte, die regelmäßig auf der Seite der KT zu lesen sind. Um diesen Schreiberling mal kennen zu lernen, haben wir ihn gesucht und gefunden. Hier das Inder .. entervie äähh Gespräch!!

6. Herren: Hallo, Herr Schleicher, schön Sie zu treffen.
Schmittchen: Auch hallo – das kann ich nicht zurückgeben.
6. Herren: Eh ja – Wie sind Sie eigentlich zum Tischtennis gekommen?
Schmittchen: Mit dem Bus.
6. Herren: Was? Nee, wir würden gerne wissen, was Sie dazu gebracht hat, gerade für unsere Mannschaft zu schreiben.
Schmittchen: Ach so, na ja, ich brauchte mal was zu lachen.
6. Herren: Man sieht Sie gar nicht in den Hallen, in denen wir spielen. Wie machen Sie das?
Schmittchen: Ich bin eher unscheinbar und dränge mich nicht so in den Vordergrund. Wichtig ist nur, dass ich was zu tun habe.
6. Herren: Haben Sie nicht Lust auch mal zu spielen?
Schmittchen: Nee, dat lass ma lieber. Wenn ich den Leskow sehe, wie der sich krumm macht bei jedem Schlag, da würd ich mir das Rückenrad brechen. Oder der Götzinger, der immer die Bälle durch die Halle prügelt. Ganz abgesehen von der arroganten Art von Ihnen…..
Der König denkt auch, sein Schläger ist ein Zepter oder Prof. Dr. Langer, Bumm hicks, wieder nix. Herr Wulf mit seiner „aber zum Skat bin ich da“ Einstellung. Der Kalmbacher hat auch ständig was.. nur die beiden Jungen machen das richtig. Hier Burat und der Karsten. Die halten sich von den Alten fern und spielen ihr Ding – die machen Freude.
6. Herren: Was soll das denn heißen? Wir spielen doch erfolgreich. Außerdem macht es Spaß.
Schmittchen: Genau. Das hat man ja in der Hinrunde 2014/15 gesehen. Aber wenn ich das richtig überdenke, seid Ihr doch eh nur BREITEN Sportler.
6. Herren: Wenn Sie sich doch so aufregen, warum kommen Sie trotzdem?
Schmittchen: Damit ich in meinem tristen Leben was zu lachen habe. Außerdem mag ich die Feste, die von Euch veranstaltet werden. Wie die Saisoneröffnung, das Besäufnis von Euch, wenn Ihr Eure Mannschaftsfeier macht, und, und, und. Da komm ich mal unter Leute.
6. Herren: Das heißt ja, dass Sie eher ein Einzelgänger sind.
Schmittchen: Na ja, wenn man so schreibt wie ich, dann hat man nicht viele Freunde…
6. Herren: Sie werden zur Rückrunde keine Berichte mehr schreiben, da Sie sich Richtung Dänemark verabschiedet haben…
Schmittchen: …und das aus gutem Grund. Ein Schreiber wie ich braucht auch mal einen Tapetenwechsel.
6. Herren: Warum sind Sie dann kein Maler geworden? hihihi…
Schmittchen: Was bilden Sie sich ein? Sie können ja nicht mal die rote von der schwarzen Seite unterscheiden. Geschweige denn ohne 4 Jungs Skat spielen – Sie Intelligenzazubi Sie…
6. Herren: Wir sollten an dieser Stelle das Gespräch beenden. Nochmals vielen Dank für die vielen Berichte für unsere Homepage.
Schmittchen: verdreht die Augen und geht.

Noch keine Aufrufe.